Satire: Erste WvW-Änderungen für Februar angekündigt

Von Lykant, gepostet am 14. Dezember 2012 um 00:34 Uhr

Hallo liebe Seitenbesucher! Wer aufmerksam die News zu Guild Wars 2 verfolgt und wen das WvW interessiert, der hat dabei mitbekommen, dass für Februar mehrere große Änderungen im WvW geplant sind. In diesem Artikel möchte ich auf die Inhalte der Ankündigung eingehen.

Zunächst, damit alle wissen, wovon wir sprechen: Es geht um diesen Foreneintrag von Mark Katzbach. Darin werden uns als erste von vielen noch unbekannten neuen Features schon einmal drei solche vorgestellt. Natürlich ist es Aufgabe eines guten Kolumnisten, sie alle kritisch und völlig objektiv zu beleuchten!

Beginnen möchte ich mit dem kürzesten und eigentlich schon lange überfälligen Punkt: Dem Umgehen der Todesmali durch Beenden des Spiels kurz vor dem Tod, eine leider nicht ganz seltene Praxis im WvW. Auf diese Weise konnten bislang all die tollen Hechte die auf den Schlachtfeldern alleine herumrannten und dabei sonderbarerweise entgegen all ihrer Imbaness regelmäßig zu Boden gingen ihrem garantiert cheatenden Feind so richtig eine reinwürgen, indem sie kurz vor Ende des Finishing-Moves einfach Alt-F4 drückten und das Spiel beendeten! Aber nicht nur dass derjenige damit seine (ohnehin ercheatete!) Chance auf einen Beute-Beutel verlor (haha, der Noob!), nein, dadurch bekommen sie auch noch keinen Todesmalus und können dann nachdem sie sich 15 Minuten in der Warteschlange befunden haben erneut ohne Malus über die Schlachtfelder geistern und es all den Noobs so richtig zeigen. Beinahe möchte man bedauern, dass diese Möglichkeit des Skillzeigens nun ausgehobelt wird. Ein weiteres Zeichen für die Unbedachtheit dieser Maßnahme ist das durchweg positive Feedback der ganzen Fanboys und Loser im Forum zu diesem Thema. Wenn nahezu alle es gut finden, dann kann es ja eigentlich nur schlecht sein!

Aber genug darüber aufgeregt… vielleicht gibt es ja noch gute Sachen bei den Änderungen. Also gehen wir mal weiter zum Thema Burgmauern. Bislang war es so, dass eine Mauer oder ein Tor, einmal zerstört, pulverisiert wurde. Und wenn man auch nur zwei Vorräte hineingesteckt hat, dann stand das ganze Gebilde wieder. Ich als High-Skill-Gamer weiß natürlich genau, was das bedeutet, aber weil ich eben einfach der Beste bin und der Rest ergo nicht so genial sein kann wie ich erkläre ich das hier lieber nochmal. Also passt auf ihr stumpfen Fanboys! Wenn jetzt ein Zerg der (sowieso immer) viel ungeskillteren feindlichen Server, die eh nur durch Masse gewinnen vor einer eurer Mauern steht und sie einreißt (und das nur aufgrund seiner Masse!), dann stellt sich der geile High-Skill-Pro von heute einfach oben auf einen benachbarten Abschnitt, lässt eine handvoll Feinde in den Hof kommen und steckt dann zwei Vorräte rein. Damit wird die Mauer wiederaufgebaut, einige Feinde stecken in der Wand fest (rofl!) und der Rest steht dumm draußen rum und kann nichts machen, denn das Spiel kann man ständig wiederholen, noch besser sogar, wenn man noch ein paar beinahe so pro-like Freunde wie man selbst es ist dabei hat, die dabei mitwirken. Aber das war ja wieder mal zu imba für die ganzen Noskiller die da durch wollten, darum wird das jetzt geändert. Jetzt steht die Wand erst dann wieder, wenn man sie auf 10% hochrepariert hat. Ich meine, WTF?! Das klappt ja nie, dann kommen die ganzen Noobs ja tatsächlich in den Turm rein wenn die Mauer mal kaputt ist… jetzt muss man Mauerlücken ernsthaft total skilllos mit Belagerungswaffen und Spielern verteidigen, das kann ja wohl jeder Affe! Ein weiterer Beweis für Arenanets balancetechnische Anspruchslosigkeit… wer so viel Skill hat wie ich sollte ja wohl in der Lage sein, auch 5vs50 ein Ziel mit kaputter Mauer zu halten! Traurig. Traurig.

Doch weiter im Text! Als letzte Änderung ist angekündigt, dass auf Schlachtfeldern, auf denen eine Fraktion alle befestigten Ziele (Türme aufwärts) verloren hat, künftig NPCs das Ruder übernehmen. Ein NPC-Kommandant soll Spieler in seiner Nähe sammeln und sie dann in eine erbitterte Belagerung des nächsten Turms führen. Natürlich fragt man sich da, was man davon halten soll. Als um äußerste Objektivität bemühter Proautor habe ich hier natürlich alle eingegangenen Influentien genauestens kognitiv reflektiert ehe ich zu dem Schluss komme: Das brauchen wir!

Im Grunde liegt es auf der Hand. Die ganzen Noskiller auf der Karte haben es verbockt und sogar den letzten Turm verloren (weil sie einfach zu dumm sind). Als logische Konsequenz überträgt Arenanet die Führung über diese Spieler an einen NPC, der garantiert tausendmal klüger ist, auch wenn er erwartungsgemäß mit den Flames der Randoms im Chat nicht mithalten kann. Aber man kann ja auch nicht alles perfekt imitieren, da müssen Prioritäten gesetzt werden. Allein die damit drastisch steigende Intelligenz ist das sicher wert. Doch ich schweife ab. Dieser NPC-Kommandant hilft dem ganzen Gesocks vor der Mauer dann also, einmal den Turm zu erobern. Und damit diese Loser auch gleich was dazulernen verschwindet er dann einfach und lässt den unausgebauten Turm zurück mit Verteidigern, die schon den ausgebauten Turm nicht halten konnten. Brillant! Mit diesen beiden Erziehungsmaßnahmen trifft Arenanet im Gegensatz zu den beiden vorigen Änderungen im WvW genau meinen Geschmack! Mehr NPCs, weniger Eigenständigkeit und Intelligenz, genau so muss das WvW sein! Das durchwegs negative Feedback der angeblichen “WvW-Community” (das sind diese Noobs die nicht solo rumrennen und auch nicht Alt-F4 benutzen), also von den Leuten, die eh niemand ernst nimmt, spricht für sich. Wenn all diese Leute das kritisch sehen… dann muss es einfach gut sein! An dieser Stelle also eine Gratulation an Arenanets oPvP-Content-Designer, das wird sicher der Hammer!

Soweit also meine objektiven, skilltriefenden und nebenbei noch neutralen Bemerkungen zu den Ankündigungen. Ich hoffe, ihr seht das auch so!

 


Dieser Artikel wurde geposted in Artikel, Kolumne und als , , getagged von Lykant. Hier ist der Permalink.

Über Lykant


Lykant war Gildenmeister der Silberfalken von 2008-2013 und leitete die Gilde schon seit den Anfängen in Warhammer Online: Age of Reckoning. In WAR hat er viel für die deutsche Community gearbeitet und war unter anderem Teil des Autorenteams von waaagh.de und Core Tester bei Bioware Mythic. Im anschließenden SWTOR schrieb er einige Artikel, die auf der Homepage im Archiv zu finden sind, doch das Spiel war nicht wirklich zufriedenstellend. Mit Guild Wars 2 kam das dritte Spiel seit Gildengründung und seit der Beta wurden bereits Artikel geschrieben. Mangels privater Zeit fürs Spiel hat Lykant die Gildenleitung am 17. April 2013 an Van Nachtfyr übertragen.

5 Antworten auf Satire: Erste WvW-Änderungen für Februar angekündigt

    Toda says:
    14. Dezember 2012 at 10:17

    Du mutierst ja zu einem Ollnigg :)

    Pabil says:
    14. Dezember 2012 at 12:23

    Ragemodus um 0:34 On!

    *lache immer noch*

    GJ!!!

    Lykant says:
    14. Dezember 2012 at 19:21

    Was bitte ist ein Olnigg? Und will ich es wissen? o.O

    Aber es freut mich, dass ihr euch freut^^

    Toda says:
    14. Dezember 2012 at 21:15

    Olnigg ist ein Typ, der Glossen, Reviews und Bücher mit einem sehr zynischem Unterton schreibt. Ich les ihn schon seit Jahren sporadisch. Googlen oder Bingen führt zu seiner Seite :)

    Lisandro Remini says:
    15. Dezember 2012 at 11:52

    Ich halte Anet nicht für dumm was Balancing angeht, aber mir scheint als rechnen die zu jeder Zeit mit jeder Menge voller Server, auf denen sich unorganisierbare Randoms tummeln, die es nicht schaffen gescheit zu belagern und jetzt auch keinen legitimen "Trick" mehr anwenden dürfen richtig zu verteidigen (wenn sie sich ja eh schon nicht organisieren können). Irgendwo stimmt da was nicht. Ich bin trotzdem mal gespannt, wie sich die Veränderungen dann wirklich auswirken. Wahrscheinlich wird die Bereitschaft, Türme und Festen auszubauen, weiter darunter leiden.

    Schöne Satire =)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This blog is protected by Dave\'s Spam Karma 2: 214317 Spams eaten and counting ;)